Veröffentlicht am 2 Kommentare

Geradehalter kaufen

Geradehalter kaufen: Geradehalter sind eine relativ neue Produktkategorie, die für die Besserung der Körperhaltung helfen sollen.

Geradehalter kaufen: Was ist ein Geradehalter?

Ein Geradehalter ist eine Stütze, die entweder um die Schultern, den unteren Teils des Rückens oder den Arm getragen werden kann um die Körperhaltung zu verbessern. Ein Geradehalter soll helfen, die Wirbelsäule in ihrer natürlichen Haltung zu halten, um so den alltäglichen Stressfaktoren besser zu widerstehen. Viele von uns wissen, das wir bei der Arbeit, beim Pendeln oder einfach nur im Alltag häufig unseren Körper falsch halten.So sieht ein Geradehalter aus:

Aus medizinischer Hinsicht sind Geradehalter, die man auch als „posture corrector“ auf Englisch bezeichnet,  orthopädische Vorrichtungen zur Aufrechterhaltung der Wirbelsäulenkrümmung. Diese Krümmung wird entweder als Lordose (nach vorne) oder als Kyphose (nach hinten) bezeichnet. Den Begriff Lordose kennen manche vielleicht vom Auto fahren, wo eine Lordosenstütze nach außen den Sitz aufbläht.

In Kombination mit Geradehaltern helfen ein paar Übungen mit dem Theraband:

 

Geradehalter können an verschiedenen Stellen der Wirbelsäule angebracht werden, je nachdem, woher die schlechte Haltung kommt und wo man persönlich die meiste Unterstützung braucht. Die Haltungskorrektoren bestehen meist aus Polyester und haben Klettverschlüsse um die Spannung anzupassen. Häufig können sie entweder über oder unter der Kleidung getragen werden, je nach Konstruktion. Bei dünneren Trägern ist das natürlich einfacher.

Geradehalter Vorteile: was bringt ein Geradehalter

Um die volle Wirkung eines Geradehalters zu verstehen und zu verstehen, welche Auswirkungen er auf die Wirbelsäule haben kann, muss man wissen wie die Wirbelsäule  aussieht. Unser Körper ist in drei Bereichen gewölbt:

  • Kopf/Hals: Lordose (nach vorne)
  • Brust: Kyphose (nach hinten)
  • Steißbein: Lordose (nach vorne)

Auf Wikipedia findet sich das Bild rechts. Die Halswirbelsäule (Hals) (rot) wird als Lordose bezeichnet, da sie nach vorne gebogen ist. Als nächstes kommt die Brustwirbelsäule, (blau) die als Kyphose bezeichnet wird, weil sie sich nach rechts beugt und schließlich die Lendenwirbelsäule, (gelb) also der untere Rücken, der ein Lordosemuster aufweist.

Es gibt zudem pathologische Zuständen wie Vorderkopf, flacher Rücken, oder ähnlichen sind Übertreibungen unserer normalen Wirbelsäulenkrümmung möglich. So ist beispielsweise ein flacher Rücken eine Reduzierung unserer normalen Kyphose der Brust. Diese Haltungsfehler sind in der Realität ziemlich häufig.

Bei solchen Situationen kann ein Geradehalter helfen, die Wirbelsäulenkrümmung wiederherzustellen, indem er regelmäßig daran erinnert, den Körper in die natürliche Ausrichtung zu bringen und so verhindert, dass man die schlechte Haltung beibehält. Der Haltungskorrektor stellt damit eine regelmäßige Erinnerung dar, in der richtigen Haltung zu bleiben. Ein wichtiger Schritt bei Haltungsproblemen ist es nämlich, die alte, falsche Haltung, abzugewöhnen. Zudem übt der Geradehalter auf den Rücken regelmäßigen Druck aus, der natürlich auch in die richtige Richtung wirken kann.

Geradehalter kaufen: Häufig gestellte Fragen zum Geradehalter (FAQ)

Worin unterscheidet sich ein Geradehalter von einer Rückenstütze?

Ein Geradehalter soll helfen, die Körperhaltung in der richtigen Position zu halten und den Druck zu verteilen, während eine Rückenstütze nur den Druck auf de Rücken mildert, die Haltung aber nicht unbedingt korrigiert.

Und was ist der Unterschied einer Haltestütze zu einem Haltungskorrektor/Geradehalter? Diesen Unterschied gibt es eigentlich nicht. Viele verwenden das Wort Haltestütze aber synonym zu einem Haltungskorrektor, aber sie sind beide dasselbe! Der Grund ist einfach nur Suchmaschinenoptimierung, da eben nach verschiedenen Begriffen gesucht wird.

Wie lange sollte man den Geradehalter tragen?

Generell empfiehlt sich, einen Geradehalter nach Möglichkeit ca. 3-4 Stunden lang täglich zu tragen.

Geradehalter kaufen: Funktionieren Geradehalter wirklich?

Geradehalter können helfen Muskelgewohnheiten und andere Fehlhaltungen zu korrigieren. Sie sind, wie alle anderen Arten von Bandagen und Orthogesen eine Hilfestellung. Allerdings können sie nicht bereits vorhandene, dauerhafte Schäden beheben. So kann man  einen Geradehalter nicht als Alternative zur Operation oder Physiotherapie verwenden, aber ein Geradehalter kann häufig eine sinnvolle Ergänzung sein. Dennoch kann ein Geradehalter auch hier nur eine Hilfe zur Vorbeugung sein, aber keine Therapie selber.

Kann ein Geradehalter Skoliose beheben?

Zunächst, was ist Skoliose?

Wikipedia definiert: Skoliose ist eine Seitabweichung der Wirbelsäule von der Längsachse mit Rotation (Verdrehung) der Wirbel um die Längsachse und Torsion der Wirbelkörper – begleitet von strukturellen Verformungen der Wirbelkörper.

Kurz gesagt, Skoliose ist eine seitliche Verschiebung des Körpers. Die schlechte Nachricht: nein, Skoliose ist nicht mit einem Geradehalter lösbar. Er kann aber helfen, eine weitere Verschlechterung zu bewältigen. Bei Skoliose wird in einigen Fällen auch Operationen empfohlen.

Wie komfortabel sind Geradehalter zu tragen?

Die meisten Leute bemängeln bei Geradehaltern, dass sie in den Achseln streifen bzw. weh tun. Das hing meistens mit alten Entwürfen von Geradehaltern zusammen, die bei den Brustträgern nicht

Wie fühlt es sich an, einen Geradehalter zu tragen?

Einen Haltungskorrektor kann man ganz normal unter der Kleidung in der Öffentlichkeit oder unter dem Hemd tragen. Je nachdem, was man trägt, fällt der Haltungskorrektor auch gar nicht weiter auf. Wichtig ist hier natürlich auch die Frage, wie sehr schränken Geradehalter die Bewegung ein?

Geradehalter schränken zwar die Bewegungsfreiheit bis zu einem gewissen Grad ein, wobei man immer noch eine sehr hohe Mobilität behält.

Wo kann man einen Geradehalter kaufen?

Hier folgt noch die Info.

Was bringt gute Körperhaltung durch einen Geradehalter?

Am Ende ist diese Frage sehr wichtig: wie lange hast du deine Rückenprobleme schon ertragen? WEnn du einen Geradehalter kaufen willst, ist die Frage sehr wichtig. Wenn du dich schon länger fragst, warum du Schmerzen am ganzen Körper spürst,  oder wenn du manchmal sogar Schmerzen im Sitzen spürst? Viele von uns haben durch falsches Sitzen in einer Bürotätigkeit solche Schmerzen. Die TK Krankenkasse schreibt hierzu:

Etwa 80 Prozent der Menschen in Deutschland hatten schon einmal Rückenschmerzen. Oft verschwinden die Schmerzen genauso schnell, wie sie gekommen sind. Doch bei etwa 7 von 100 Patienten werden die Schmerzen zum Dauerzustand. Je früher der Haus- oder Facharzt dann entdeckt, dass Haltungsschäden die Wurzel des Übels sind, desto höher ist die Chance auf Besserung.

Am Ende ist aber der Gang zum Arzt meistens schon zu spät, denn wer geht schon freiwillig zum Arzt? Wichtiger ist es, bereits vorher Vorsorge zu betreiben, unter anderem mit einer richtigen Variation in der Haltung, die ein Geradehalter unterstützen kann. Wer regelmäßig hockt oder gebückt sitzt, dehnt seine Bänder und Muskeln aus, und macht sich aus Gewohnheit meist eine falsche Körperhaltung zur Angewohnheit. Vorhin wurde bereits erwähnt, was grundsätzlich natürlich ist:

  • Kopf/Hals: Lordose (nach vorne)
  • Brust: Kyphose (nach hinten)
  • Steißbein: Lordose (nach vorne)

Konkrete Vorteile eines Geradehalters

Eine gute Körperhaltung ist einfach wichtig. Wer will mit einem krummen Buckel im Alter leben? In vielen Betrieben ist das Thema mittlerweile angekommen, bei Bürojobs investiert man in Stehtische und bei Jobs in der Montage achtet man auf eine gute ergonomische Belastung. VW hat zum Beispiel das Thema in einem Video veröffentlicht:

Bessere Atmung

Durch gute Körperhaltung werden die Atemwege geöffnet und eine korrekte Inhalation gesichert. Dadurch kann zusätzlicher Sauerstoff durch das Herz und die Lunge fließen. So kann das Blut genügend Sauerstoff im den ganzen Körper  transportieren und gleichzeitig dafür sorgen, dass die Organe, das Nervensystem und Gewebe effektiv funktionieren.

Ein stabiler Kern verringert das Krankheitsrisiko

Wer richtig sitzt, verlängert den mittleren Rücken, was zu einer nicht ausgerichteten Wirbelsäule führt, die das Becken in eine Position bringt, in der die Hauptmuskeln besser aktiviert werden. Sobald wesentliche Muskeln regelmäßig aktiviert werden, zum Beispiel durch Programme zur Verbesserung der Kernstabilität und der funktionellen Bewegung zur Vermeidung von Verletzungen, sinkt das Risiko für Verletzungen. Also ein weiterer Anreiz, einen Geradehalter zu kaufen!

Verbesserung von Gehirn und Gedächtnis

Eine Studie der Indiana University hat gemessen, wie Erinnerungen und Worte mit der Körperhaltung verbunden sind. Dabei entdeckten die Forscher, dass die Lernfähigkeit von Babys tatsächlich von ihrer Haltung beeinflusst wird. Eine gute Haltung verbesserte ihre Fähigkeit, neue Erkenntnisse zu skizzieren und sich an Dinge zu erinnern.

„Eine Reihe von Studien legen nahe, dass das Gedächtnis eng mit dem Standort eines Objekts verbunden ist“, schrieb die Hauptautorin Linda Smith dazu.

Besser aussehen und das Selbstvertrauen stärken

Selbstverständlich bewirkt die richtige Körperhaltung für das Aussehen dass man schlanker, größer und besser aussieht. Es ist nach wie vor wichtig, einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen. Eine Studie der Ohio State University fand heraus, dass aufrechtes Sitzen das Vertrauen stärkt: Bei Probanden mit guter Körperhaltung wurde festgestellt, dass sie sich in ihrer Sichtweise sicher fühlen, während bei schräg sitzenden Teilnehmern mehr Unsicherheit über sich selbst bestand.

Rückenschmerzen senken

Eine gute Körperhaltung ist wichtig, um das Auftreten von Nacken- und Rückenschmerzen zu vermindern. Falsche Körperhaltung kann die strukturellen Eigenschaften der Wirbelsäule verändern und zu Verengungen von Nerven und Blutgefäßen sowie zu Problemen an Gelenken, Muskeln und Bandscheiben führen.

Verbesserung des Testosteronspiegels

Die Haltung beeinflusst auch den Testosteron- und Cortisolspiegel. Testosteron ist das wichtigste männliche Sexualhormon und auch als Dominanzhormon bekannt, whingegen Cortisol als „Stresshormon“ bekannt ist. In Amy Cuddy’s TED Talk spricht Amy darüber, wie  Körperhaltung und Körpersprache definieren können, wer man ist. Sie erwähnt;

Die Ergebnisse zeigten, dass 86% der Teilnehmer mit High-Power-Posen sich für Glücksspiele entschieden haben und nur 60% der Teilnehmer mit Low-Power-Posen dies taten. Überraschend war, dass nur zwei Minuten von entweder High-Power-Posen oder Low-Power-Posen bereits auf den Hormonspiegel wirkten.

Leute, die eine High-Power-Pose einnahmen, zeigten einen 20%igen Anstieg des Testosteronspiegels, während die andere Gruppe mit hängender Körperhaltung einen 10%igen Rückgang zeigte. Der Cortisolspiegel sank mit 25% bei High-Power-Leuten und stieg mit 15% bei Low-Power-Leuten.

Verbesserung der Stimmung.

Erik Peper führte eine Studie durch, um zu testen, wie die Haltung das Energieniveau beeinflusst. Er fand heraus, dass aufrechte und dynamische Teilnehmer sich energischer, glücklicher und positiver fühlten. Im Gegensatz dazu berichteten diejenigen, die hängende Körperhaltung einnahmen, dass sie sich traurig, einsam und isoliert fühlten.

Das waren soweit die Vorteile besserer Körperhaltung, die man auch erhält, wenn man sich einen Geradehalter kaufen will.

Was passiert eigentlich, wenn man eine schlechte Körperhaltung beibehält?

  • Muskelschmerzen im Nacken, Rücken, Armen und Beinen. Wer sich regelmäßig hängen lässt, kann eine Veränderung der Muskeln und Bänder bekommen… nach gewisser Zeit  bauen sich die Mukeln ein Gedächtnis auf und es wird schwerer, die Fehlhaltung zu korrigieren. Mehr als 80% der Nacken- und Rückenprobleme sind das Ergebnis von straffen, schmerzhaften Muskeln, die durch jahrelange Fehlhaltungen verursacht werden.
  • Gelenksteifigkeit und Schmerzen. Leute mit hängender Körperhaltung sind gefährdet für die sogenannte degenerative Arthrose bezeichnet wird. Haltungsschwächen und eingeschränkte Mobilität erhöhen die Wahrscheinlichkeit dieser Erkrankung in späteren Jahren.
  • Müdigkeit. Die Muskeln müssen hart arbeiten, nur um den Körper aufrechtzuerhalten, wenn man eine schlechte Haltung hast. Man verschwendet Energie dafür.

 

2 Gedanken zu „Geradehalter kaufen

  1. […] Artikel die sogenannten Rückenhalter, unter denen manche Leute Produkte sehen, die meist als Geradehalter verkauft […]

  2. […] für Schulterverletzungen. Auf der anderen Seite können diejenigen, die den ganzen Tag mit nach vorne ragendem Kopf und gebeugtem Hals an Schreibtischen sitzen, ebenso gefährdet […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.