Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Rückenbandage kaufen (Lendenwirbelstütze)

Rückenbandage kaufen: Rückenbandage gibt es schon seit vielen Jahren und sollen helfen, den Rücken zu schonen.

Rückenbandage kaufen: Was ist eine Rückenbandage?

Rückenbandagen sind eine Art von Orthesen, die zur Verbesserung des Rückens verwendet werden. Eine Orthese, wie Wikipedia definiert; „ist ein medizinisches Hilfsmittel, das zur Stabilisierung, Entlastung, Ruhigstellung, Führung oder Korrektur von Gliedmaßen oder des Rumpfes eingesetzt wird“.

Es gibt verschiedene Arten von Rückenbandagen, zum Beispiel solche mit verstärkenden Elementen oder solche, die rein aus Schaumstoff bestehen und die reine Bandagen darstellen. Rückenbandagen mit verstärkenden Elementen werden zum Beispiel nach Unfällen gebraucht, um eine gewisse Stabilität zu schaffen. Diese sind meist individuell vom Fachhandel erstellt. Im Folgenden werden wir nur über Rückenbandagen sprechen, die aus Schaumstoff bestehen und die zur Behandlung unspezifischerer Syndrome wie Rückenschmerzen oder falsche Körperhaltung eingesetzt werden.

Ebenfalls nicht thematisiert werden in diesem Artikel die sogenannten Rückenhalter, unter denen manche Leute Produkte sehen, die meist als Geradehalter verkauft werden.

Rückenbandage Vorteile: was bringt eine Rückenbandage

Wie immer zunächst die Frage, warum eine Rückenbandage? Wie hilft eine Rückenbandage? Funktionieren Rückenbandagen?

Rückenbandagen sind keine Allheilmittel, können aber in vielen Fällen sehr hilfreich sein. Ich werde im Folgenden einige Meinungen zitieren, die aus einem Artikel aus US News stammen und dann Studien. In dem Artikel wird Scott Bautch, Präsident der Amerikanischen Chiropraktischen Gesellschaft für Arbeitsgesundheit zitiert:

„Menschen, die leichte bis mittelschwere subakute Rückenschmerzen haben, sollten eine Rückenorthese anlegen, sobald ihre Beschwerden einsetzen. Inaktivität oder Ruhigstellung ist das Schlimmste für einen Rücken. Man sollte aktiv bleiben, und eine Rückenbandage kann  dabei helfen.“

Weiter wird im Artikel der Experte zitiert:

„Im Laufe seiner 30-jährigen Karriere, so Bautch, haben Hunderte von Patienten Lendenwirbelstützen getragen. Keiner von ihnen entwickelte irgendwelche Probleme, abgesehen von einer Handvoll, die leichte Hautirritationen hatten, bei denen ein Teil der Rückenbandage ihren Körper rieb, sagt Bautch. Er behebt dieses Problem, indem er seine Patienten ein Unterhemd zwischen der Lendenwirbelstütze und ihrer Haut tragen lässt.“

In der Wissenschaft hat man das Thema natürlich auch untersucht.

Im September 2016 untersuchte die Studie „Lumbar support and nonspecific low back pain: Evidence for daily practice“ das Thema. Konkret wurden 28 Studien mit dem Thema Rückenbandage auf ihre Ergebnisse untersucht. Übersetzt lautet ein Auszug aus dem Ergebnis:

„Die Lendenwirbelstütze wirkte sich auf Funktion, Schmerz und relative Zeitintervalle bei der Verabreichung von Medikamenten mit subakuten Kreuzschmerzen aus. Es war auch mit Wahrscheinlichkeit eines Wiederauftretens von Rückenschmerzen in der Sekundärprävention wirksam.“

Im Oktober 2016 untersuchten Forscher in „Low back pain sufferers: Is standing postural balance facilitated by a lordotic lumbar brace?“ auch die korrektiven Wirkungen einer speziellen Rückenbandage. Ein übersetzter Auszug aus der Studie lautet:

Auf der antero-posterioren Achse erreichte die Lordosestütze vor Beginn der Haltungskontrollmechanismen eine 6 mm CP-Abweichung von ihrer mittleren Position und eine Reduktion der mittleren Verschiebung um 51%.

Das bedeutet, dass dieses spezielle Modell sogar einen korrektiven Effekt hatte.

Ende 2016 untersuchte auch die Studie „A non-randomized clinical trial to assess the impact of nonrigid, inelastic corsets“ handelsübliche Rückenbandagen (= non-rigid, inelastic corsets). Sie ermittelte;

„dass sich die durch selbstberichtete und objektive Messungen ermittelte Lendenfunktion nicht verschlechtert, wenn für Menschen mit oder ohne Rückenschmerzen für kurze Zeit eine nicht starre, unelastische Bandage verwendet wird. Diese Daten ergänzen die bestehende Literatur, die unterstellt dass beim kurzfristigen Einsatz von nicht starren, unelastischen Bandagen bei akuter LBP die Wirbelsäulenfunktion nicht reduziert, wenn sie separat mit subjektiven oder objektiven Instrumenten gemessen wird.“

Diese Studie bestätigt also, dass solche Bandagen zumindest keinen Schaden machen.

Schließlich zitiere ich aus einer neuen Studie aus 2018, „Effectiveness of lumbar orthoses in low back pain: Review of the literature and our results„.

[…] sind die Autoren dieser Studie der Meinung, dass die Verwendung von Rückenbandagen / Orthesen nebenwirkungsfrei und für den Patienten vorteilhaft ist. Behandlungsschemata, die die Verschreibung von Verbesserungen der Funktionsfähigkeit, Schmerzreduktion und Patientencompliance beinhalten.“

 

Rückenbandage kaufen: Häufig gestellte Fragen zur Rückenbandage (FAQ)

Ich habe starke Rückenschmerzen. Kann ich das mit einer Rückenbandage stoppen?

Wenn du starke Schmerzen hast, solltest du schnell zum Arzt und professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Wenn die Rückenschmerzen sogar so schlimm ist, dass du dich nur mit  großen SChwierigkeiten bewegen kannst, gehe so schnell wie möglich zum Arzt. In bestimmten Fällen kann eine Rückenbandage dann als Teil der Therapie helfen, aber das kann dir nur das qualifizierte Personal sagen.

Woher kommen meine Rückenschmerzen?

Es gibt viele mögliche Quellen für Rückenschmerzen. Zunächst solltest du dir im Klaren sein, was es für Schmerzen genau sind:

  • Muskelschmerzen
  • Stechende Schmerzen
  • Schmerzen, die über das Bein kommen.
  • Schmerzen, die sich beim Beugen, Heben, Stehen oder Gehen verschlimmern.

In vielen Fällen geht es von selber wieder weg, aber man sollte diese Schmerzen nicht unterschätzen. Zum Arzt sollte man sofort gehen, wenn weiter Symptome wie Diarhö oder Fieber auftreten. Sind die Schmerzen innerhalb von einer Woche weg, spricht man von akuten Rückenschmerzen, bei mehr als drei Monaten von chronischen Schmerzen.

Gründe gibt es viele, von falscher Körperhaltung bis zu schwierigeren Themen wie Nierensteine, ein Bauchaneurysma oder sogar Krebs. Ärzte behandeln Schmerzen meistens mit dem Ziel, die Kernmuskeln des Patienten zu stärken und die Wirbelsäule zu unterstützen, damit sich die Schmerzen nicht wiederholen. Das könnten Gründe sein, eine Rückenbandage kaufen.

Spezifische Gründe für Rückenschmerzen

  • Muskel- und Bandzerrung: Wiederholtes Anheben schwerer Teile oder eine plötzliche ungünstige Bewegung kann zu einer Belastung von Muskeln und Bändern führen und schmerzhafte Rückenverspannungen verursachen.
  • Skelettunregelmäßigkeit: Abnormale Kurven, Defekte oder abnormale Knochengrößen in der Wirbelsäule können zu Rückenschmerzen führen.
  • Wirbelsäulenarthrose: Durch Alterung, Genetik und Verschleiß können die Gelenke der Wirbelsäule im Laufe der Zeit eine Arthritis entwickeln und Schmerzen und Steifigkeit verursachen.
  • Bandscheibe: Das weiche Material im Inneren einer Bandscheibe kann Zellen verlieren oder sich entzünden und zu Schmerzen im unteren Rückenbereich führen. Eine Bandscheibenwulst oder ein Riss kann auf einen Nerv drücken und Beinschmerzen verursachen.
  • Infektion und Tumor: Bestimmte Infektionen und Tumore, die den Wirbel oder den Wirbelkanal betreffen, können Rückenschmerzen verursachen.
  • Iliosakralgelenkschmerzen: An der Stelle, an der sich die untere Wirbelsäule und das Becken verbinden, können Entzündungen oder Abnutzungen im Laufe der Zeit Schmerzen im Gesäß oder auf der Rückseite des Oberschenkels verursachen.

 

Wie sollte man eine Rückenbandage bei Rückenschmerzen verwenden?

Zunächst sollte man eine passende Rückenbandage finden. Hier gibt es bei den nicht rigiden-nicht elastischen Modellen  viel Auswahl. Wie schon oben erwähnt, machen Rückenbandagen keine Schäden,  sodass man eine Rückenbandage online kaufen kann. Sie muss natürlich richtig angezogen werden. Dazu mal ein Video:

 

Generell sollte die Bandage so anliegen, dass alle Oberflächenbereiche mit dem Rücken in Kontakt kommen.Andererseits sollte es auch nicht zu fest sein, da es die Atmung nicht einschränken sollte. Die Bandage sollte man auch nicht zu lange tragen; einige Stunden täglich sind gut. Auch hier sollte man beim Tragen eine gewisse Variation belassen. Wichtig ist, dass man nebenher an einer Stärkung der Kernmuskulatur arbeitet. Ebenso sollte man beim Tragen einer Rückenbandage nicht zu stark den Körper belasten.

Rückenbandage kaufen: Was bringt gute Körperhaltung durch eine Rückenbandage?

Offensichtlich ist eine gute Körperhaltung die „richtige“, sie vermeidet also idealerweise weitergehende Probleme und zukünftige Schmerzen. Von daher ist sie grundsätzlich anzustreben. Konkret:

  • Weniger Müdigkeit, da die Muskeln effizienter genutzt werden und der Körper weniger Energie verbrauchen kann.
  • Verhindert Rückenschmerzen und Muskelschmerzen.
  • Knochen und Gelenke bleiben in der richtigen Ausrichtung, damit die Muskeln richtig eingesetzt werden.
  • Abnormalen Verschleiß von Gelenkflächen wird verringert
  • Belastung der Bänder, die die Gelenke der Wirbelsäule zusammenhalten, wird verringer
  • Verhindern, dass sich die Wirbelsäule in abnormalen Positionen festsetzt

-> Endergebnis ist ein „gutes Aussehen“. Mens sana in Corpore sano.

 

Was passiert eigentlich, wenn man eine schlechte Körperhaltung beibehält?

Viele von uns kennen die Folgen aus schlechter Körperhaltung. Hier nochmals aufgezählt:

  • Schmerzen
  • Unfähgkeit, lange zu stehen
  • Probleme beim Laufen
  • Zukünftige Komplikationen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.